FREIE WÄHLER Rheinisch-Bergischer Kreis e.V. | Home arrow Presse

Das Wahlgebiet

 Der Rheinisch-Bergische Kreis

lage_bergkreis_1.gif
Unabhängige Wählergemeinschaften 

Presse

Politisch interessierte Mitbürgerinnen und Mitbürger gesucht

 Sehr geehrte politische Interessenten,
 in Bergisch Gladbach, Odenthal und Rösrath suchen wir für die FREIEN
 WÄHLER dringend politisch interessierte Mitbürgerinnen und Mitbürger,
 die Interesse haben, sich in den Kommunen in einer Wählergemeinschaft
 der Freien Wähler zu engagieren. Hier sprechen wir insbesondere die
 Mitglieder der vielen Bürgerinitiativen an.
 

Beitritt des Rheinisch Bergischen Kreises zur Metropolregion Rheinland e.V. beschlossen

In der Sitzung des Kreisausschusses des Rheinisch-Bergischen Kreises am 2.2.2017 haben die im Kreistag vertretenen Fraktionen und Gruppen den Beitritt einstimmig beschlossen. Auch die Freien Wähler haben in Fortführung des gemeinsamen Antrages zum Beitritt des Rheinisch-Bergischen Kreises zur Metropolregion Rheinland e.V. zugestimmt.
 

Zustimmung des Kreistages zu unseren Anträgen

"Prüfung der Möglichkeiten zur Einführung einer kommunalen Familien-App" und "Bei der Neubeschaffung von PKW des RBK sollen ausschließlich reine E-Fahrzeuge in die Auswahl kommen"...
 

Haushaltsrede 2017

Rede des Sprechers der Gruppe der Freien Wähler im Kreistag des RBK, Werner Conrad, anlässlich der Verabschiedung des Kreishaushaltes am 8. Dezember 2016 (es gilt das gesprochene Wort)
 

K10 Leichlingen – Neuer Bürgersteig für Ortsteil Hülstrunk

 

Haushaltsrede 2016

Haushaltsrede 2016 am 10. Dezember 2015 des Sprechers der Gruppe,

Werner Conrad (es gilt das gesprochene Wort)

 

Unterschriftenaktion der Bürgerinnen und Bürger in Leichlingen zum Ausbau der K 10 "Bergstraße"

k10_250.jpgBergisch Gladbach/ Leichlingen, 12.05.2014
Gemeinsam mit der Fraktion der FW-UWG Leichlingen hat sich die Fraktion FREIEN WÄHLER im RBK bereits in 2012 für den Ausbau der K 10 in Leichlingen eingesetzt, um mehr Verkehrssicherheit an der "Bergstraße" für die Bürgerinnen und Bürger zu erreichen. Die K 10 stellt eine Verbindung von Ober-Leichlingen und der K 1 in Richtung Solingen dar, die als Umfahrung der Innenstadt genutzt wird.
 

Haushaltsrede 2014

am 12. Dezember des Fraktionsvorsitzenden Werner Conrad (es gilt das gesprochene Wort)
In der Sitzung des Kreistages am 12.12.2013 haben die FREIEN WÄHLER dem vorgelegten Haushaltsentwurf unter Berücksichtigung der von der Fraktion befürworteten Änderungen und Anträgen dem Haushalt und dem Stellenplan  des Rheinisch Bergischen Kreises zugestimmt. Lesen Sie dazu die Haushaltsrede des Fraktionsvorsitzenden Werner Conrad.

 

Haushaltsrede 2013

am 20. Dezember 2012 des Fraktionsvorsitzenden Werner Conrad (es gilt das gesprochene Wort)
Sehr geehrter Herr Landrat, liebe Kolleginnen und Kollegen im Kreistag, sehr geehrte Kollegen der Verwaltung sehr geehrte Pressevertreter, sehr geehrte Gäste, wenn man etwas erstmalig macht, ist man geneigt Revue passieren zu lassen, wie es in der Vergangenheit war. Drei Haushaltsreden durfte ich in diesem Hause schon miterleben. 2010 wurden scharfe Klingen gekreuzt, 2011 verlief dann zu meiner Überraschung überraschend harmlos und 2012 war von einer solchen Harmonie – um nicht zu sagen von Friede, Freude, Eierkuchen – geprägt, die ihres gleichen sucht. Sicherlich war das der Verabschiedung und dem Charme von Frau Sehmer geschuldet.

 

Haushaltsrede 2012

henning_rehse.jpgRede des Vorsitzenden der Fraktion FREIE WÄHLER, Henning Rehse zur Verabschiedung des Haushalts 2012 in der Sitzung des Kreistags am 22. März 2012

- Es gilt das gesprochene Wort -
Sehr geehrter Herr neuer Landrat, sehr geehrter Herr kommissarischer Kämmerer, (man findet jedes Jahr andere Stellen, die Rede zu aktualisieren…) liebe Kolleginnen und Kollegen im Kreistag, ich stehe heute hier und halte die Haushaltsrede im Jahr 1 nach Udo Wasserfuhr. Es soll sicherlich die Leistungen von Udo Wasserfuhr nicht schmälern, aber auch der erste Haushalt nach Udo ist ein ordentlicher. Dafür sage ich insbesondere Herr Eckl, seinen Mitarbeitern in der Kämmerei aber auch allen anderen Mitarbeitern der Kreisverwaltung Dank und nicht zuletzt auch dem amtierenden, kommissarischen Kämmerer Dietmar Virnich.