FREIE WÄHLER Rheinisch-Bergischer Kreis e.V. | Home arrow Presse arrow Presseerklärung vom 22. August 2013

Das Wahlgebiet

 Der Rheinisch-Bergische Kreis

lage_bergkreis_1.gif
Unabhängige Wählergemeinschaften 

Presseerklärung vom 22. August 2013 Drucken

Ein Anfang ist gemacht.
Einmündung Scherfbachtalstrasse in Odenthal wurde entschärft.

Die Freien Wähler im Rheinisch Bergischen Kreis begrüßen die neue Verkehrsführung von der Scherfbachtalstrasse (L 296) auf die Bergisch Gladbacher Strasse (L 270). Damit wird nun endlich die dortige Verkehrssituation entschärft, die seit 1992 als Unfallschwerpunkt eingestuft wurde.


"Ein Anfang ist gemacht, die Verkehrssituation insgesamt auf der Scherfbachtalstrasse zu verbessern", so der Fraktionsvorsitzende Werner Conrad. Die Fraktion ist erfreut, dass ihr Antrag offensichtlich die schon lange in der Diskussion stehenden und eigentlich schon abgestimmten Umbauarbeiten beschleunigt hat. Zusätzlich wurde auf der gesamten Scherfbachtalstrasse die Markierung der Fahrbahnmitte erneuert, sodass die durchgezogene Linie, die einem Überholverbot gleichkommt, wieder deutlich erkennbar ist. An dieser Stelle gilt der Dank dem Engagement der Kreisverwaltung und dem Landesbetrieb Strassen NRW. Die Fraktion der Freien Wähler im RBK wird nach der Sommerpause nochmals das Gespräch mit allen Beteiligten suchen, um Lösungen zu finden, die dazu beitragen, die Verkehrssituation auf der Scherfbachtalstrasse insgesamt noch weiter zu entschärfen. Der Fraktion ist jedoch bewusst, dass alle weiteren Maßnahmen die Unfälle nicht vollständig verhindern werden und appelliert weiterhin an die Autofahrer in Anbetracht der risikoreichen Strecke lieber einmal mehr den Fuß vom Gaspedal zu nehmen oder auf ein riskantes Überholmanöver zu verzichten.

Werner Conrad
Fraktionsvorsitzender

Klaus-Dieter Ziepke
Kreistagsmitglied